Dünsberg-Verein e. V.
Copyright © Dünsberg-Verein e. V.
 - Extratour Hörlepanoramatour
Startseite
zurück << zurück <<
Dünsbergwanderer auf einer zertifizierten Hessen Extratour
Die Extratour „Hörlepanoramaweg“ im Naturpark Lahn-Dill-Bergland nahm die 47 Wanderer mit auf die Spuren der Hirten, welche ihre Schafe einst auf diesen kargen Hochlagen hüteten.    Die Wanderführer Jörg und Ramona Kauer aus Steinperf führten die Gruppe auf diesem 16 km langen Premiumwanderweg im schönen Hinterland. Auf der gesamten Streckenführung geizt der Hörlepanoramaweg nicht mit schönen Aussichten in die offene Landschaft der Bottenhorner Hochfläche. Zahlreiche Aussichtspassagen oberhalb der Bachläufe der Hörle, des Gansbaches und der Diete machten die herb romantische Kulisse dieses Weges zu einem Erlebnis des stillen Genießens.    Besondere Höhepunkte waren die idyllische Aussicht vom Galgenberg und die stille und offene Hochweide des Madche. Zwischen diesen beiden Punkten lag der ehemalige Steinbruch Hessel, in dem bis in die 1950er Jahre hinein Hinterländer Grünstein – Diabas – abgebaut wurde. Heute hat sich in einen der Abbaumulden ein kleiner See gebildet, an dem es sich schön pausieren lässt. Genutzt wird der See als Angelweiher. In der Ackerstruth genossen die Wanderer die Schönheit einer Biotoplanlage, bevor es dann durch einen Buchenwald entlang der Hörle bis zum Quellgebiet in den Hörlewiesen ging. Oberhalb von Gönnern, auf dem Hochplateau Selbachshute bot sich den Tourengängern eine gute Fernsicht bis in den Westerwald, das Sauerland, den Vogelsberg und die Rhön. Am Steffenberg (500m) gewährte die Landschaft einen weiteren Einblick in die Schönheit und Vielfältigkeit einer Wacholderheide. Am Ziel angekommen ließen die Wanderer des Dünsberg- Vereins den Tag im Hinterländer Brauhaus in Wolzhausen ausklingen.    Vorsitzender Cenneth Löhr dankte den beiden Wanderführern für einen schönen Wandertag.